KontaktImpressumDatenschutz
theater und medien
Bühnenbild
Zitate

»Eine wirklich spektakuläre Bühne.«

(nachtkritik über ›Iphigenie‹)

Person

Stefan Britze, geboren in Berlin, studierte an der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. Katrin Brack Bühnen- und Kostümbild. Er ist Alumni der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Preisträger des Akademievereins für die Jahresausstellung 2011 und des Ensemblepreises der Bayerischen Theatertage.

Ab 2013 Assistenzen an der Berliner Volksbühne, u. a. bei Frank Castorf/Bert Neuman. Eigene Arbeiten u. a. am Thalia Theater, Hamburg, den Münchner Kammerspielen, Schauspiel Frankfurt und in der freien Szene. Es folgten Einladungen und Gastspiele beim Festival Radikal Jung 2014, bei den Bayerischen Theatertagen 2013, Baltic House Festival St. Petersburg 2012, Salzburg Young Actors 2012, Deutsche Dramaturgische Gesellschaft 2012.

Stefan Britze ist zudem als freier Künstler tätig, realisiert Installationen in Clubs und Off-Locations, (u. a. Kong, Kater Holzig, Architekturwoche München, etc.), ist DJ von Niveau, Mitglied der Band Utopie 2000 und Teil der Gruppe Mycel.

Inszenierungen
Der Auftrag / Häuptling Abendwind oder das gräuliche Festmahl

von Heiner Müller / Johann Nestroy

Regie: Christian Weise

Deutsches Nationaltheater Weimar, 2018

Die Weber

von Gerhart Hauptmann

Regie: Benni Claessens

Schauspielhaus Bochum, 2018

Operation Kamen

von Florian Fischer

Staatsschauspiel Dresden, 2018

Die letzte Station / Ersan Mondtag

Berliner Ensemble, 2017

(Regie: Ersan Mondtag)

Iphigenie

Schauspiel Frankfurt, 2016

(Regie: Ersan Mondtag)

Luft Hier: Scharf Geschliffen

Staatsoper Berlin, 2016

(Komposition: Matthias Hermann, Regie: Hans-Werner Kroesinger)

Der alte Affe Angst

von Oskar Röhler

Regie:Ersan Mondtag

Schauspiel Frankfurt 2016

Play Strindberg

von Friedrich Dürrenmatt

Regie: Florian Fischer

Theater Basel 2016

Zangesi

von Welimir Chlebnikow

Komposition: Hector Parra, Regie: Janne Kummer

Staatsoper Berlin 2016