KontaktImpressum
theater und medien
Theater, 2D - 2H, UA: 2015/16, Landestheater Tübingen
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Zwei Häuser Garten an Garten. Beäugen sich wie durch Schießscharten. Die Eltern hier, die Tochter dort. Eng ist man beieinander, weit ist man doch auseinandergefallen. Schwiegersohn und Enkeltochter sind weg, unfreiwillig. Und die Beziehung der Alten birgt eine nicht unerhebliche Überraschung. Ganz fein, ruhig und doch auch unerbittlich schildert Hoppe dieses Familiengeflecht, in dem - wie so oft - Liebe und gegenseitige Zerstörung so eng beieinander liegen. Diese beiden Häuser sind ein starkes Bild dafür.

ZEIGENNikolas Hoppe
Nikolas Hoppe studierte ›Literarisches Schreiben‹ in Hildesheim. Er war Mitherausgeber der Literaturzeitschrift BELLA triste und gehörte der künstlerischen Leitung des Literaturfestivals Prosanova 2011 an. Mit seinem Kurzstück „schwippern“ gewann er den 6. Marburger Kurzdramen-Wettbewerb. Er war Stipendiat des Autorenlabors am Düsseldorfer Schauspielhaus und erhielt den Haupt- und Publikumspreis für sein Stück NACH KORFU. Für seine Prosa erhielt Nikolas Hoppe 2009 das Bremer Autorenstipendium sowie 2013 das Arbeitsstipendium des Landes Niedersachsen. Nikolas Hoppe schreibt derzeit an seinem Romandebüt.
Neuigkeiten
Presse
Aufführungen