KontaktImpressum
theater und medien
Theater, 3D - 1H, noch frei zur Uraufführug
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Kid hat sich mit 17 Jahren umgebracht, ein Trauma für seine Nachhilfe-Lehrerin Lila, aber auch für seinen Vater Billy Karacho, der die Glücks-Agentur 'Bohème-Rabauke' betreibt und mit Lilas Mutter, einer Klang-Therapeutin, eine Affäre hat. Die Agentur hat das Glücksversprechen kommerzialisiert, nach dem Vorbild des Bungee-Jumpers, Extrem-Erlebnis-Unternehmers und Projekt-Entwicklers Jochen Schweizer.

Kid geistert durch die Leben dieser verlorenen Lebenden; es sind Großstadtfiguren, die an ihrem ziellosen Leben leiden, die ihren Schmerz betäuben durch hektische Aktivität, Dauerkonsum und narzisstische Selbstbesessenheit.

»In dem Stück gibt es verschiedene Konzepte, wie Leute versuchen, glücklich zu werden. Manchen gelingt das besser, anderen schlechter. Vielleicht sind das die verschiedenen kleinen Welten. Wahrscheinlich ist in meinem Stück die Frage zentral: Was macht uns überhaupt glücklich? Und warum suchen wir das so sehr?« (Olivia Wenzel)

 

Eingeladen zu der Langen Nacht der Autoren, Deutsches Theater Berlin, 2013

ZEIGENOlivia Wenzel
Olivia Wenzel wurde 1985 in Weimar geboren und lebt in Berlin. 2004-2010 Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim. Wenzel schreibt Theatertexte und Prosa und ist Sängerin & Songwriterin. Für ihr Theaterstück JIGGY PORSCHE TAUCHT AB erhielt Olivia Wenzel den Münchner Förderpreis für deutschsprachige Dramatik 2011. JIGGY PORSCHE wurde an den Münchner Kammerspielen uraufgeführt. Ihr Stück EXZESS, MEIN LIEBLING wurde 2013 zur »Langen Nacht der Autoren« am Deutschen Theater eingeladen. Es folgten Arbeiten u.a. für den steirischen herbst, das Ballhaus Ost in Berlin und das Hamburger Thalia Theater.
Neuigkeiten
Presse
Aufführungen