KontaktImpressum
theater und medien
Theater, 2D - 2H, UA: 26.10.2013, Theater Koblenz, Regie: Hannes Hametner
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Marilyn ist die Hauptdarstellerin in einer mittelmäßigen TV-Krimi-Serie. Sie ist weder dem übermäßigen Genuß von Essen noch von Alkohol abgeneigt. Die Ehe mit ihrem Mann Arthur läuft nicht besser und nicht schlechter als die Ehe anderer Menschen – mit dem Unterschied, daß sie mit ihrem Mann nicht nur das Bett, sondern auch den Berufsalltag teilt. Arthur spielt in der gleichen Fernsehserie wie sie selbst – nur mit weniger Erfolg.

Der tägliche Streit mit Arthur, dem ewig nörgelnden Möchtegern-Drehbuch-Autor und Hobby-Boxer, ist Marilyn zur zweiten Natur geworden. Trotz allem aber liebt sie, die abgebrühte Romantikerin, diesen Mann, diese Ehe, dieses Leben und nicht zuletzt den Streit mit ihm, und so bedeutet Ehe für sie: unbedingte Loyalität. Nicht einmal Marilyns Vater, Produktionschef der Serie, der von Anfang an gegen die Heirat war, hat einen Keil zwischen die beiden treiben können.

Dann aber taucht eines Nachts ein junges Paar bei ihnen auf. Louis, ein überaus attraktiver, rätselhafter Dandy, der es auf Arthurs Rolle abgesehen hat, begleitet von seiner zukünftigen Frau Netty, die in jeder Hinsicht das Gegenteil von Marilyn ist: jung, schlank, naiv und fürchterlich blaß. Das ungleiche Paar enthüllt Geheimnisse, die Marilyns Glauben an die Ehe gleich in mehrfacher Hinsicht in die Krise bringen – und Arthur in große Erklärungsnöte.

ZEIGENDaniela Dröscher
Daniela Dröscher lebt in Berlin, schreibt Prosa, Essays und Theaterstücke. Sie belegte den Studiengang Szenisches Schreiben bei UniT Graz und war 2008 Stipendiatin der Autorenwerkstatt Prosa des LCB. Im August 2009 erschien ihr erster Roman »Die Lichter des George Psalmanazar« (Berlin Verlag). Im Herbst 2010 folgte der Erzählband »Gloria«, für den die Autorin den Bayern2-»Wortspiele«-Preis 2011 erhielt. Im Herbst 2012 erschien POLA, ihr zweiter Roman. Im Herbst 2013 wurde ihre Komödie EHELEUTE UND EHELOSE am Theater Koblenz uraufgeführt. Mit PARSIFAL und WER AUS MIR TRINKT, WIRD EIN REH folgten Libretti an der Schnittstelle zur Oper. Daniela Dröscher arbeitet derzeit an einem neuen Roman.
Neuigkeiten
Presse
Rhein-Zeitung

»Es ist ein Spiel aus verletzten Eitelkeiten, abgrundtiefer Verachtung und gegenseitiger Abhängigkeit. Eine Gemengenlage, die gefährlich angereichert ist mit einer desillusionierten Sicht auf das Leben, Karriere, Liebe, Ehe. In diese Lebenssituation eines in die Jahre gekommenen Filmschauspieler-Ehepaares wird der Zuschauer gleich zu Beginn regelrecht eingesogen. Nur weiß er da noch nicht, welche zwischenmenschlichen Abgründe sich in den nächsten gut eineinhalb Stunden vor ihm auftun werden, die trotz - oder gerade wegen - vieler fieser Worte und bitterer Wahrheiten im besten komödiantischen Sinne unterhalten. »Eheleute und Ehelose« ist ein kluges, starkes Stück. Bleibt zu hoffen, daß es viele Bühnen für sich entdecken.«

Aufführungen

UA: 26.10.2013, Theater Koblenz