KontaktImpressum
theater und medien
Kunstaktion, Besetzung frei
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Bongani ist ein kleiner Junge in Durban, der gefangen wurde, als er fünf Jahre alt war. Er hat bei einem Mann gewohnt, den er Meister nennen musste. Er hat den Ort das verrückte Haus genannt. Als er 18 Jahre alt war, haben ihn die Nachbarn schreien gehört und die Polizei ist gekommen. Jetzt ist er seelisch wie ein siebenjähriges Kind und er spricht nur im Dunkeln. Bongani ist manchmal Bongani und manchmal Miriam und manchmal ein anderes Wesen. Er erlebt verschiedene Traumata wieder und wieder im Kopf. Er sucht sein Mensch und was davon übrig ist und baut alles mit Ersatzteilen zusammen. Am Ende ist er eine halbe Maschine und ein halber Mensch, aber er funktioniert. (Anne Tismer)

Auszug

weißt du ich ich mag das wenn man so du

hier guck mal meine hand

die kann auch so für sich sein

weißt du wer das ist?

das ist karl

das ist auch mein vater

einmal da hatte ich meine schuhe an und dann bin ich da so gelaufen

und dann war ich auf einmal ganz schnell und ich hab das aber gar nicht gemerkt weil alles ist so vorbeigeflogen an mir

da war ich punker

und dann bin ich so hingeflogen und die bauern

also die skinheads also die neonazis hinter mir her

und wollten mich verprügeln

ich sag nein ich hab euch doch nichts getan bitte schlagt mich nicht

und dann kam ein besoffener ich meine ein penner und dann ham sie den verprügelt

und dann kam doch noch einer

der hat mich am kragen gepackt

da war ich acht

das ist doch viel zu jung

mit acht schon am kragen

warum denn bloß

 

das war meine jugend

die hab ich ja auch verpasst

ZEIGENAnne Tismer
Anne Tismer ist als Performancekünstlerin, Autorin und bildende Künstlerin eine Ausnahmeerscheinung des deutschen Theaters. Seit 2005 tritt sie in Aktionen von John Bock auf und entwickelte eigene Kunstaktionen. Im gleichen Jahr gründete sie mit der Performerin Rahel Savoldelli das Kollektiv gutestun und war 2006 Mitbegründerin des Kunstortes Ballhaus Ost in Berlin. Es entstanden die Produktionen HITLERINE und WOYZICKINE. Seit 2010 verbindet sie eine enge Zusammenarbeit mit den Togoer Künstlern Joel Ajavon und Jean-Frederic Batassé. Mit der Produktion NON TUTTA, für die Tismer alle Texte schrieb und selber performt, wurde sie zum Festival d'Avignon 2013 eingeladen. Anne Tismer lebt in Lomé und Berlin.
Neuigkeiten
Presse
Aufführungen