KontaktImpressum
theater und medien
Theaterstück, 3D - 4H, UA: 27.3.2004, Theater Bielefeld, Regie: Esther Hattenbach
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Aufstehen, Duschen, die dominante Schwester beim Zeitunglesen ertragen, pünktlich an die Arbeit, Patentanträge ablehnen, dabei durchaus bemüht, in den Absagen einen persönlichen Ton zu finden, zwischendurch mit dem Kollegen Mautner in die Kantine gehen und sich von ihm wieder einmal das Dessert abluchsen lassen ... derart sensationslos reihen sich Herrn Fieges Tage aneinander. Nur mittwochs gönnt er sich eine halbe Stunde Spontaneität - und geht in den Zoo. Ein durchschnittlich graues Leben, könnte man vermuten. Doch der erste Anschein trügt. Denn Fiege wird geliebt, angehimmelt geradezu. Erna Wiskowiak heißt sie und bekocht ihn als Haushälterin jeden Abend köstlich. Fiege ist überfällig, sie hat ihn weichgekocht. Bereits bei der ersten gemeinsamen Mahlzeit kommt es zum Du, und Fiege versteigt sich gar zu einer Einladung der Wiskowiak in den Tierpark. Vergessen sind die herrische Schwester und der jede Regung observierende Hauswart. Doch in dem Moment, da Fieges Herz den Aufstand probt, passiert etwas Schreckliches.

Sauter & Studlar zeichnen das liebenswerte Porträt eines spießigen Zauderers, der zum ersten Mal in seinem Leben die Initiative ergreift. Denn Fiege und Erna entdecken, was eine Nachbarin schon lange wusste: Die beiden sind füreinander bestimmt. Allerdings nur für kurze Zeit. 

 

ZEIGENSauter & Studlar
Andreas Sauter und Bernhard Studlar haben sich während des Studiums an der Berliner UdK kennengelernt und seitdem eine Vielzahl gemeinsamer Theaterstücke zusammen verfaßt. Ihr Theaterstück A. IST EINE ANDERE wurde 2000 mit dem Kleist-Förderpreis ausgezeichnet und mehrfach im In- und Ausland inszeniert. Die kontinuierliche Zusammenarbeit schließt auch gemeinsame Regiearbeiten ein. In der Spielzeit 2009/10 reüssierten sie mit ihren Werken GELD - HER DAMIT und ALLES IN ORDNUNG in Oldenburg und Stuttgart. 2012 produzierten und sendeten DRS und SWR das Sauter & Studlar-Hörspiel DIE WUNDERSAME REISE DES ROMAN HORN. 16 Jahre nach der Uraufführung wird das gemeinsame Erfolgsstück A. IST EINE ANDERE im kommenden Jahr in Istanbul inszeniert.
Neuigkeiten
Presse
Neue Züricher Zeitung

»Komisch ist das auch. Vor allem aber gekonnt, gewandt und eine Offenbarung an dramaturgischem Raffinement. Der Text arbeitet mit der Spannung zwischen erzählerischen Auslassungen, die er mit Traumqualitäten füllt und als Wachtraum anrichtet, als Traum mit offenen Augen. In lockerem Ton verschmelzen wie zufällig die Lebenswelten der Figuren und ihrer Sehnsucht und kleine, nur halb skizzierte Ereignisse fügen sich aneinander zu einer Stimmung, in der das Eigentliche ungesagt bleibt. Dieses sehr Heutige, sehr Einfache: die Angst vor dem Leben, vor dem Gefühl.«

Aufführungen

Uraufführung

27.3.2004

Theater Bielefeld