KontaktImpressum
theater und medien
Theater, UA: 11.9.2009, Theater Basel, Regie: Ronny Jakubaschk
Bild1 Bild2 Bild3 Bild4 Bild5 Bild6 Bild7 Bild8
Synopsis

Was wäre, wenn plötzlich dieser Mensch erscheinen würde? Dieser Mensch, den wir erwarten und ersehnen, würde endlich zu uns kommen und uns verkünden, woran zu glauben wir schon beinahe aufgegeben haben: ›Alles ist gut. Ihr müsst Euch keine Sorgen machen. Es gibt viel zu tun, aber Ihr... Ihr sollt Euch nicht verändern. Denn Ihr seid anständige Leute und alles wird gut sein.‹ Was wäre dieser Mensch? Eine Erlösung? Eine kollektive Erleichterung? Nun, dieser Mensch wird kommen! Und Sie? Nichts einfacher als das: Tanken Sie von seiner Stärke! Profi tieren Sie von seinen Visionen! Gehen Sie mit diesem Menschen auf dem Weg in eine schöne Zukunft, voller Wohlstand und Zufriedenheit !Dieser Mensch ist Stella von Willen, und sie wird zu Ihnen kommen! Seien Sie ein Teil ihrer Kraft! Denn das Glück ist keine Wissenschaft... es ist eine Machenschaft!

ZEIGENMarcel Luxinger
Marcel Luxinger arbeitet als Autor und Regisseur, Bearbeiter und Dramaturg in der freien Szene und an Staatstheatern u.a. in Frankfurt, Stuttgart, Dresden, Hamburg und Berlin. Neben eigenen Stücken schreibt er innovative Bearbeitungen moderner Klassiker sowie brisante politische Projekte. Luxinger ist derzeit Libretto-Stipendiat der Jürgen-Ponto-Stiftung. Sein Stück KRIECH ODER: ORIENTIERUNGSHILFE FÜR DEN WERTEKOMPASS (UA: Schauspiel Frankfurt, 2005) wurde u.a. am Theater Erlangen nachgespielt. 2016 entstand in Zusammenarbeit mit PNAC (Companie für präemptive und nachhaltige Auseinandersetzung) und dem collective yemina (yemina gharbi & mehdi younes) das Stück GUTMENSCHENDÄMMERUN
Neuigkeiten
Presse
Deutschlandfunk

»Schauerlich schöne Parabel«

Südkurier

»Ein spannender, unbequemer Theaterabend«

Der Bund

»Provokation und Denkanstoß«

Der Sonntag

»Autor Luxinger peitscht clever feixend sein amüsiertes Publikum durch einen aberwitzigen Reigen.«

Aufführungen

Uraufführung

11.9.2009, Theater Basel